«

Realschule Rutesheim

Auftritt unserer Schulband "High Voltage"

Bei der diesjährigen Schülerdisco am 25.02. gab es gleich am Anfang ein besonderes Highlight: die Einweihung des Band-Proberaumes durch den stv. Bürgermeister Herrn Killinger.

Danach spielte die Schülerrockband “High Voltage” und die Schülerinnen und Schüler der Realschule tanzten und hatten Spaß. Durch das tolle Engagement einiger Schülerinnen und Schüler war es möglich, diejenigen, die vom vielen Tanzen hungrig geworden waren, mit verschieden Speisen und großartigen Cocktails zu bewirten.

Durch die tolle Arbeit der SMV und natürlich der Anwesenheit vieler Schüler ist die diesjährige Schülerdisco zu einem Erlebnis geworden, das vielen sicherlich sehr positiv im Gedächtnis bleiben wird und auf welches wir uns auch schon im nächsten Jahr freuen.

 Alena B.

Bote des heiligen Franz von Assisi

Bote des heiligen Franz von Assisi

Bruder Christoph Will aus dem Kloster Wangen und Gemeindereferent Felix Lipp waren einen ganzen Vormittag zu Gast im katholischen Religionsunterricht der Klassen 5, 6, 7 und 9. Ein Mönch in vollem schlichtem Gewand ist kein alltäglicher Anblick. Auch nicht für Schüler, die den Religionsunterricht besuchen. Bruder Christoph berichtete von Franz von Assisi,  dem Gründer seines Ordens und wählte dabei Worte aus der Lebenswelt der Schüler. Spannend erzählte er uns wie er den Weg ins Kloster fand und erklärte genauestens seinen Tagesablauf. 

Schüler streichen Schulhaus

Am 29.11.2011 fanden sich zur Mittagszeit 6 Schüler der Klasse 9a im Erdgeschoss des Altbaus der Realschule ein, um die neu verkleideten Holzwände im Eingangsbereich zu lasieren. Erst nach rund vier Stunden war die Arbeit getan und die Wand fertig gestrichen. Für die geleistete Arbeit und das tolle Engagement danken wir allen beteiligten Schülern an dieser Stelle nochmals recht herzlich!

Die Schulleitung

Auftritt der Theater-AG im Leo-Center


Am 20.12.2011 traten unsere Schülerinnen der Theater-AG mit weihnachtlichen Sketchen im Leo-Center auf. Nach intensiver Vorbereitung mit der betreuenden Lehrerin Frau Janthur konnten alle Schülerinnen bei ihren Auftritten überzeugen.

Autorenlesung am Nikolaustag

Der Nikolaustag hielt für unsere Fünftklässlerinnen und Fünftklässler ein besonderes Bonbon bereit – eine Lesung mit der Schauspielerin und Sachbuchautorin Maja Nielsen. Sehr fesselnd und anschaulich berichtete sie über den Untergang der Titanic und las dabei Passagen ihres Buches darüber vor, das sogar eine unserer Schülerinnen bei einer Preisfrage gewinnen durfte. Diese interessante und unterhaltsame Veranstaltung mit der renommierten Autorin hat sicherlich ihren Beitrag zur Leseförderung unserer Schülerinnen und Schüler geleistet.

Ausflug der Französischklassen der Realschule Rutesheim

Auch dieses Jahr unternahmen mehr als 60 Schüler und Schülerinnen der Französischklassen 7-10  einen Ausflug nach Straßburg, um diese schöne Stadt im Elsaß kennenzulernen und dabei ihre Französischkenntnisse einmal vor Ort anwenden zu können. Da die Exkursion in der Adventszeit stattfand, gab es außerdem die Gelegenheit zum Bummel über den "Christkindelsmarik", der auf mehreren Plätzen der Innenstadt zu finden war.

 

Markus B. aus der Klasse 7d berichtet, wie er den Tag erlebt hat:  

Am Donnerstag dem 08.12.11 trafen sich die Französischklassen der Realschule Rutesheim um 7:50 Uhr an der Bushaltestelle beim Gymnasium. Pünktlich um 8:00 Uhr fuhren wir mit Fr. Schilling, Fr. Wagner, Hr. Serr und Hr. Antony nach Strassburg zum Weihnachtsmarkt. Als wir um ca. 10:00 Uhr in Strassburg angekommen sind, liefen wir vom Busparkplatz ca. 15 min zum Strassburger Münster. Dadurch, dass die Fahrt so gut verlaufen ist und wir überpünktlich angekommen waren, hatten wir noch Zeit um zu bummeln, da unsere Stadtführung erst um 11:00 Uhr begann. Wie vereinbart, waren alle Schüler um 10:45 Uhr am vereinbarten Treffpunkt, wo die Stadtführer auf uns warteten.

Es gab zwei Stadtführer, jeweils für Klasse 7 und 8 sowie für 9 und 10. Die Stadtführerin zeigte uns wichtige Plätze, Kaufhäuser und erklärte uns manche Sachen über Strassburg und ein bisschen auch die Geschichte von Strassburg. Um ca. 12:15 Uhr war die Stadtführung zu Ende, jetzt teilten wir uns selber in Kleingruppen ein, in denen wir die freie Zeit verbringen durften. Meine Gruppe war zum Beispiel im McDonald und im Adidasshop. Ansonsten sind wir einfach durch die Stadt geschlendert.  Nachdem wir uns um 14:40 Uhr am Münster getroffen hatten, liefen wir wieder gemeinsam zum Busparkplatz zurück , wo der Bus schon auf uns wartete. Wir benötigten nicht einmal zwei Stunden, um wieder nach Rutesheim zurück zu fahren. Ein Dank an dieser Stelle an die Busgesellschaft Klingel und ihren Fahrer, der uns so sicher hin- und wieder zurückgefahren hat.

Spende für den Kinderschutzbund

Unsere Schülerinnen und Schüler spendeten vor Weihnachten 500 € für den Kinderschutzbund Leonberg. Die Aktion der SMV wurde von allen Klassen der Realschule Rutesheim unterstützt. Frau Orthmann, die Vorsitzende des Kinderschutzbundes, bekam von den Schülervertretern die Spende überreicht.

Gratulation zum Sportabzeichen

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wurden im Rahmen einer Vollversammlung die Sportabzeichen durch Frau Hahn überreicht. Allen Schülerinnen und Schülern herzlichen Glückwunsch

Lesewettbewerb 2011

Die Klassensieger im Vorlesewettbewerb der Realschule Rutesheim (von links nach rechts):  Nadine Schuhmacher, Marei Pflüger, Meike Pflüger, Celina Schepanski, Maria Kilper, Mihail Capar

Auch dieses Jahr fand an der Realschule Rutesheim der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. statt. Der Wettbewerb möchte das Interesse der Kinder für altersgemäße Literatur wecken und vertiefen.

Nachdem im Deutschunterricht der einzelnen 6. Klassen die besten Vorleser/innen ermittelt wurden, maßen sich Nadine Schuhmacher (6b), Marei Pflüger (6b), Meike Pflüger (6b), Celina Schepanski (6a), Maria Kilper (6a), sowie Mihail Capar, mit der gelungenen Vorstellung vorbereiteter und unvorbereiteter Texte auf Schulebene.

Marei Pflüger darf nun Anfang des kommenden Jahres die Schule beim weiterführenden Stadtentscheid in Leonberg als Schulsiegerin vertreten.

Junior-Ingenieur-Akademie

In diesem Schuljahr wird eine "Junior-Ingenieur-Akademie" an der Realschule Rutesheim eingeführt. Insgesamt 19 technisch interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 nehmen an dem Projekt teil. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverein BBQ, der Dualen Hochschule Stuttgart und Unternehmen der Region wird dieses Projekt durchgeführt. An rund 13 Terminen, überwiegend außerhalb der regulären Unterrichtszeit, erhalten die Teilnehmer interessante Einblicke in die Arbeitswelt und lernen gleichzeitig eine Menge über betriebliche Abläufe. Ein professioneller Teamtrainer, der normalerweise die Mitarbeiter in Unternehmen schult, führte am 14.02.2012 die Auftaktveranstaltung mit den Schülerinnen und Schülern durch. In der gut vorgeheizten Eisengriffhütte konnten sich alle Teilnehmer aufwärmen, um anschließend bei winterlichen Bedingungen gemeinsam die gestellten Herausforderungen zu bewältigen. Hochmotiviert schafften es die jungen "Ingenieure" eine Bahnstrecke aus "Holzschienen" zu konstruieren, auf der eine Murmel transportiert wurde. Nur durch das geschickte Zusammenspiel aller Teilnehmer wurde auch diese Aufgabe erfolgreich bewältigt. Nach knapp fünf Stunden gab es dann zum Abschluss gegrillte Würste für alle. Das Projekt schließt eine CAD-Schulung an der Dualen Hochschule Stuttgart, den Bau eines Sensorfahrzeugs, die Programmierung von Robotern, ein Präsentationstraining mit einer Theaterpädagogin sowie Betriebsbesichtigungen mit ein. Alle Ergebnisse werden am Ende im Rahmen einer Abschlussveranstaltung von den Schülerinnen und Schülern präsentiert. Betreut wird das Projekt von den Techniklehrern Andreas Serr und Boris Rupnow.

 

Kreativworkshop im Ausbildungszentrum für Stuckateure in Leonberg

Am Dienstag, den 19.Juni 2012 durften wir, die Klasse 5a, mit unserer Klassenlehrerin Frau Hahn einen spannenden Tag bei den Stuckateuren im Berufsschulzentrum in Leonberg verbringen.

Unser Ziel war die Erstellung eines Klassenpuzzles, von dem jedes Kind der Klasse ein Puzzleteil gestalten sollte. Geduldig angeleitet wurden wir von dem Meister der Werkstatt und 4 Auszubildenden im letzten Lehrjahr.
Zuerst zeichneten wir unsere mitgebrachten Vorlagen auf Gipsplatten auf, sägten die Puzzleteile aus und schliffen die Ränder glatt. Nun kam die erste spannende Frage: Passen unsere Teile immer noch zusammen? Alle hatten so sauber gearbeitet, dass wir kaum nachschleifen mussten. Das war unser erster Erfolg!
Jetzt begann die kreative Phase: Jeder gestaltete sein eigenes Puzzleteil mit gefärbtem Kleber, mit Farbe und seinen mitgebrachten Naturmaterialien. Dabei lernten wir einiges über den Beruf des Stuckateurs.
Während der Trocknungsphasen durften wir Gipsgegenstände gießen, eigene Gipstafeln gestalten, im Jugendgästehaus zu Mittag essen und Fußball spielen.
Endlich waren alle Puzzleteile trocken und wir legten sie erneut zusammen. Was sich vor uns ausbreitete, erfüllte uns mit großem Stolz: Unser gemeinsames Kunstwerk war erfreulich gut gelungen!
Selbst beim Aufräumen und Säubern der Werkstatt packten alle fleißig mit an.
Wer noch mehr wissen will oder Fotos zu unserer Aktion anschauen möchte, kann dies unter www.ueba-stuckateure.de tun.

 

Märchenwettbewerb 2012

Dieses Jahr fand in unseren drei 5. Klassen zum 14. Mal der Wettbewerb „Wer schreibt das schönste Märchen?“ statt.

75 Fünftklässler machten sich ans Werk und ließen ihren Ideen freien Lauf.

Aus jeder Klasse wurden die besten 3 Märchenschreiber/innen ausgewählt. Eine unabhängige Jury - bestehend aus Lehrkräften, Schülern und Schülerinnen – ermittelte nun die Schulsieger.

Herzlichen Glückwunsch an alle kreativen Autoren!

 

Songcontest 2012